5. Münchner Fursuitwalk vom 20.10.2018

Bilder fertig und hochgeladen. War ein schöner, entspannter Walk durch München. Die ganze Galerie umfasst heute 97 Bilder.

Vielen Dank an die Orga und die über 100 Teilnehmer, die sich am Samstag um mich herum bewegten und so manches Foto über sich haben ergehen lassen.

Auch Tiere schaukeln gerne. Und was sie sonst so beim Spazieren gehen erleben, in der Galerie.

 

Wieder ein großes Projekt fotografiert

Die 36. Mossandl Rallye stand am Wochenende an, wieder war sie der Jahresabschluss, und ich kam hin. Dieses Jahr war ich früh genug da, um zur Eröffnung anwesend zu sein, und mir meinen Platz zu suchen und ab dem ersten Fahrzeug zu arbeiten. Ohne dass sich jemand über meinen Standort aufregte und meinte, dass ich aus Sicherheitsgründen nicht dort stehen dürfte. Ich habe die WP 1 von einem Sandhügel aus fotografiert, von dem aus ich einen schönen Streckenabschnitt mit einer netten Bodenwelle und schönen Streckenführung im Blick hatte. Danach bewegte ich mich ein wenig durchs Fahrerlager, um dann nach dem Mittagessen den Startpunkt der WP 1/4 aufzusuchen und die startenden Fahrzeuge mitzunehmen. Im Nachhinein ist mir aufgefallen, was für wunderbare Momente ich eineinhalb Stunden habe liegen lassen, Blicke aus einem anderen Winkel, Blicke auf andere interessante Aspekte… Egal, die Galerie ist online.

Mal wieder ein Lebenszeichen

Ich muss mir echt angewöhnen, wieder regelmäßig zu posten, kann ja nicht angehen, wie lang die Seite hier brach liegt.

In München stand am Hauptbahnhof ein Play-Me-Piano, und daran begegnete ich diesem netten jungen Mann:

Mir gefiel, wie er spielte, und ich zückte die Kamera. Wollte eh die Yongnuos testen, also mit dem 50mm, dem 35mm und dem Canon EF 85mm 1.8 USM gespielt und ein wenig drauf gehalten. War eine ungeplante, kurze Session, am Ende waren es acht Bilder, die ich gerne mit der Welt teilen möchte, zu finden in der Galerie.

 

 

 

 

 

 

Mal ein Bild mit einem Fish Eye

Dies war mein Beitrag zum #FanFriday von Canon Deutschland auf Facebook, einer der wenigen Momente im Schaffen eines Fotografen, in dem sich der Kauf eines Fish Eye überhaupt rechtfertigen lässt. Den Rest des Jahres kann ich das jetzt aber getrost zu Hause lassen.

Und nein, noch knapper wollte ich die Kamera nicht an den Rand des Steges legen, dafür ist mir mein Equipment dann doch etwas zu teuer.

Canon EF 85mm f/1.8 USM Test

Nachdem ich meine Reihe der Festbrennweiten erweitern wollte, kam als Nächstes das 85mm f/1.8 USM aus dem Hause Canon in den Einkaufswagen bei Amazon. Und das Teil macht Laune. Der AF-Motor ist sowas von flott, in der Zeit, in der der Ultraschallantrieb von Naheinstellgrenze (85cm) bis Unendlich und wieder zurück kommt, schafft es das 50mm f/1.8 STM gerade mal auf einem Weg. Und wenn der AF sitzt, dann sitzt er. Einziges Manko, das ich bislang entdeckt habe – allerdings nur bei ein paar Bildern – war ein massiver Farbsaum, auf anderen Bildern war davon wiederum nichts zu erkennen. Werde ich wohl mal im Auge behalten bei zukünftigen Einsätzen.

Biene auf dem Flug zwischen Lavendelblüten

Und selbst bei Blende 1.8 sehen die Bilder echt knackig aus, und ein butterweiches Bokeh außerhalb der Schärfeebene. Selbst als die Biene vor mir weg flog, kam der AF hinterher und hat das Insekt gut gehalten.

Die ganze Objektivtestreihe gibt es in den Galerien zu bewundern.

WERBUNG:

Das Objektiv* gibt es bei Amazon, ebenso die passende Gegenlichtblende*

Am Bismarckplatz in Landshut

Da ging es richtig zu. Hat schon mal wer unseren OB Gitarre spielen und singen gehört? Das mit dem Hören kann ich zwar jetzt nicht mehr nachliefern, aber Bildbeweise habe ich.

OB Alexander Putz (FDP) auf dem Bismarckplatzfest in Landshut beim Auftritt von Phidelio

Klar, dass ich nicht nur das eine Bild gemacht habe, der Rest ist in einer weiteren Galerie gespeichert.

Landshut ganz offen

Jemals darüber nachgedacht, die Grenzen des Machbaren zu benutzen? Warum dann nicht auch bei Offenblende fotografieren? Zwar heißt es immer „Nur weil man ein 1.8er Objektiv hat, muss man nicht zwangsläufig bei f/1.8 fotografieren.“ Und meistens stimmt es auch, doch nicht dieses Mal. Die Herausforderung, vor die ich mich gestellt habe, war genau bei dieser extrem offenen Blende möglichst ansprechende Bilder zu erzeugen. Auch andere Effekte zu erzielen, und die Ergebnisse sind meiner Meinung nach auch nicht all zu schlecht geworden. Von den restlichen 135 Bildern abgesehen…

Älter, entspannter, eine weitere Galerie

Da habe ich es wieder ewig schleifen lassen, aber ich war echt zu platt, um mich um irgendwas zu kümmern. Dann kam der Geburtstag, und das ist immer ein guter Grund, Urlaub zu machen. Gesagt, getan. Kamera, Objektive, Ersatzakkus geschnappt und weg. Völlig planfrei, machen, worauf man Lust hat, wenn man dazu Lust hat, mit wem man möchte. Praktisch, wenn sich dann alle drei Punkte auch noch unter einen Hut bringen lassen.

„Älter, entspannter, eine weitere Galerie“ weiterlesen

Landshuter Lachmöwen

Lachmöwen an der Elginbrücke in Landshut. Wo drei sind, gibt es noch viel mehr!

Jedem (Hobby-) Ornithologen ist die Isar vom Ländtor bis zur Maxwehr zu empfehlen, wenn er sich bei landshuterlachmöwen.de beteiligen möchte. Auch die Kleine Isar mit ihren zahlreichen Brücken bietet genügend Möglichkeiten, die Tiere zu beobachten.

Mir ging es bei diesem Ausflug aber in erster Linie um die Vögel an sich, die Bewegungen, das Flugverhalten, sodass ich zwar auch eine beringte Möwe erwischt habe, ich aber nicht auf den Ring gegangen bin.