Animuc 27.04.2019

Am letzten Wochenende war in Fürstenfeldbruck die Animuc, und ich wurde gebeten, doch mitzukommen. Mit Fotoequipment ausgerüstet, folgte ich der Bitte am Samstag und hatte einen wunderbaren Nachmittag mit netten Leuten und reichlich Fotomotiven. Und einer Erkenntnis: Ich muss mehr mit dem Blitz üben und lernen. Viel Müll passiert, sonst wären es am Ende mehr Fotos geworden.

Wenn irgendwer nen Link zu ihm hat, kann er sich gern bei mir auf Telegram melden.

Dieses Mal hat mir ein Roter zu gut gefallen, als dass ich meine Linse von ihm hätte weg ziehen können. Aber die anderen Motive waren natürlich auch super, hat mir Spaß gemacht, mit allen zu arbeiten.

Die Galerie enthält insgesamt 96 Bilder, nicht nur Furries, sondern auch andere gezeigte Cosplays.

6. Münchner Suitwalk 23.03.2019

Hurra, gestern war ein super Tag. Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, zarte 20°C und 135 angemeldete Nutzer, die sich zum #MSW6 aufgebrochen haben. Wieder viele Fussels in Fell und ich mit meiner Kamera mitten drin im Flausch. Es war wie jedes Mal eine sehr schöne Veranstaltung, danke, liebe Orga, auch an der Stelle noch mal.

AlpeKojot macht die Robbe.

Natürlich gibt es auch hiervon wieder eine ganze Galerie.

BFD8 03.11.2018

BFD8 Gruppenfoto mit einigen der Suiter. Ein paar sind mir durch die Lappen gegangen vorm Matrixx, drin hab ich sie erwischt. Beweise dafür gibts in der zugehörigen Galerie.

Endlich fertig und ich bin auch mal in der Lage, die Bilder hoch zu laden.

Wir waren zum Bavarian FurDance 8 ins Matrixx zu Nürnberg geladen, und wir haben getanzt und fotografiert. Es hat Spaß gemacht, auch wenn der Heimweg dann etwas anstrengender war. Zumal ich danach noch auf nen Lehrgang weiter musste.

Mit einer Woche Verspätung… Altstadtfest Landshut 2018

Danke, Windows. Schön, wie ein Update fehlschlagen und das ganze System ruinieren kann. Nach einer kompletten Neuinstallation habe ich dann in der Frühschicht-Woche leider bis Freitag keine Zeit gefunden, mich um die Fotos zu kümmern. Dafür dann bis um 2 Uhr nachts daran gesessen und exportieren lassen, als ich ins Bett bin.

Stadtkapelle Landshut (Altstadtfest Landshut 2018)

Aber ich muss ganz deutlich sagen, dass es mir wahnsinnig Spaß gemacht hatte, bei dieser Veranstaltung zu fotografieren.

Auch ganz dringend die Empfehlung an alle anderen, die sich im Bereich Konzertfotos probieren möchten und so ein Event in der Nähe haben. Nutzt sie, geht hin, fotografiert, übt. Selten, dass man innerhalb von 14 Stunden sieben Bands und Gruppen vor die Linse bekommen kann.

Sunlit Pyramid (Altstadtfest Landshut 2018)

Und auch an den Veranstalter des Altstadtfests: Wieder ein sehr schönes Programm zusammengestellt, abwechslungsreich, vielfältig. Vielen Dank dafür.

An die ausführenden Musiker, die ich fotografieren konnte: Zum einen mein Dank für die Shows, die ich genießen konnte, während ich Fotos machen konnte, zum anderen noch einmal meine aufrichtige Entschuldigung, dass die Bilder nicht wie vorgesehen am Montag fertig hochgeladen wurden. Ich hoffe die Bilder entschädigen für die Wartezeit.

Diabolos Dust (Altstadtfest Landshut 2018)

 

Wieso? Altstadtfest Landshut 21.07.2018

Wieso kann bei einem größeren Update von Windows nicht einmal alles einigermaßen glatt gehen? Eigentlich wollte ich heute den Tag damit verbringen, die Bilder, die ich gestern beim Altstadtfest hier in Landshut gemacht habe, zu editieren. Stattdessen kam ich gestern nach hause und sah, dass am Arbeitsrechner irgendetwas anders war. Nachgeschaut, die automatische Fehlerbehebung war angesprungen, konnte aber keine Lösung hervorbringen. Und mir im ersten Moment auch nicht mal sagen, wo überhaupt das Problem liegt. Wird wohl eines dieser 1000 verschiedenen sein, die mit jedem Windows auf die Platte kommen.

Jetzt muss ich mich aufrichtig bei den Musikern, denen ich zusagte, die Bilder fertig zu bekommen, entschuldigen, dass es leider doch noch ein Weilchen dauern wird.

Statt Bildbearbeitung gab es heute vergebliche Versuche, mein System zu retten. Der letzte Versuch hat als Ergebnis nur einen total zerschossenen Bootloader hinterlassen, sodass ich jetzt das System komplett neu aufsetzen darf.

Nachdem ich die letzten 12 Stunden damit beschäftigt war, das irgendwie in den Griff zu bekommen, ohne das Betriebssystem und alle Software neu aufspielen zu müssen, mache ich jetzt aber dennoch Feierabend, sonst drehe ich noch durch. In dem Fall würde ich auch keine bessere Arbeit abliefern können, was dann nicht nur meinem eigenen Anspruch nicht gerecht werden würde.

Für alle also, die darauf hofften, schöne Bilder von den Auftritten der Bands und Ensembles beim Altstadtfest zu finden, habt ein wenig Geduld mit mir, im Laufe der Woche werden sie dann kommen.

Wenigstens Grün

Nachdem ich mir jetzt endlich mal ein SSL-Zertifikat geholt hatte und ich ewig gebraucht hatte, das mit Plesk auf meinem Server ordentlich zu integrieren, fiel mir auf, dass ich dennoch ein „Nicht sicher“ angezeigt bekam. Der Grund war relativ schnell gefunden, die Bilder, die in Beiträgen veröffentlicht sind, standen noch per HTTP verlinkt, doch nach ein wenig Textmanipulation hat sich das nun erledigt, überall ein S angefügt, und schon hat man sein grünes Schloss in der Adresszeile. Jetzt kann meine Page nachweisen, dass sie ist, für wen sie sich ausgibt.

Regulierungswahn der EU-olé olé

Seit dem 25. Mai 2018 ist sie nun in Kraft, die DSGVO, die europäische Datenschutzgrundverordnung. Ein langes Wort, viel Text und für kleine Unternehmen der Horror vor dem Herrn. Klar ist Datenschutz wichtig, aber jetzt bei jeder kleinsten Scheiße gleich nen halben Ordner voll Papier mit übergeben zu müssen, was, wann, wozu, wie lang, für wen, wer alles Zugriff hat… Leute, man kann es echt übertreiben. Ich mache das als Nebenerwerb, und kann mir Gedanken machen, eine Rechtsabteilung zu eröffnen, um die Lage zu kontrollieren. Vom Umgang mit den Bildern noch gar nicht zu reden. Die Datenschutzbestimmungen, die jetzt DSGVO-konform sind, beschreiben nur den Umgang mit Daten auf der Page. Von bei mir lokal gespeicherten Kundendaten, deren Bildern, dem Umgang mit der Verbreitung derer auf meiner eigenen Seite, der Übergabe per Google Drive, das, womit ich mein Geschäft also im eigentlichen Sinne mache, brauche ich nicht mal zu reden.

Klar, dass ich personenbezogene Daten beziehe, speichere, benutze. Das macht jede Firma, muss sie machen. Klar, dass ich diese Daten nicht ohne das ausdrückliche Einverständnis des Betroffenen weiter gebe – wem auch und zu welchem Zweck? Und doch zwingt die DSGVO Fotografen dazu, jetzt in ihrem Fotovertrag – egal ob nun bezahlt oder TFP – bestehend aus einer Seite „Das soll zu dem Zeitpunkt an dem Ort mit diesen Leuten fotografiert werden“ und einer oder zwei weiteren Seiten „Verwendung der Bilder, Rechte des Fotografen, Rechte des Models, Rechte des Auftraggebers“ jetzt einen halben Roman „Datenschutz“ beizufügen. Also liebe Leute, die ihr fotografiert werden wollt, stellt euch darauf ein, dass eure Unterlagen demnächst um 30 Seiten unnützes Papier erweitert werden. Und wenn ihr mir eine Visitenkarte gebt, natürlich auch.

Ein ganz klarer Fall von „da hat jemand entweder nicht aufgepasst oder zu viel Langeweile“.

Ich arbeite wieder.

Zum einen an neuen Galerien, zum anderen an neuen Fotoaufträgen. Und ich kann euch auch in gewisser Weise an meiner Arbeit teilhaben. Ich habe mich nun dazu entschieden, meine Bildbearbeitung auf Twitch mit euch zu teilen. Einfach mal vorbeischauen und zugucken, dabei entspannt etwas Musik hören. Einen Follow da lassen und informiert werden, wenn ich wieder online gehe und weitere Bilder editiere. Ich versuche, es in einer gewissen Regelmäßigkeit hin zu bekommen, aber versprechen kann ich nichts.