Kalte Nacht, sternklare Nacht Mk. II

Wie versprochen war ich um Neumond noch mal fotografieren. So geschehen letzten Sonntag auf meinem Heimweg. Meine  Bemühungen gingen dieses Mal da hin, so viel wie möglich vom Himmel zu zeigen, ohne zu viel vom Leuchten der Stadt im Bild zu behalten. Ganz ist es mir nicht gelungen, am unteren Bildrand sieht man noch die Einflüsse der Lichtverschmutzung. „Kalte Nacht, sternklare Nacht Mk. II“ weiterlesen

Kalte Nacht, sternklare Nacht

Nach so vielen Abenden mit Wolken und Regen freute ich mich gestern schon, dass der Himmel klar war. Der nahezu volle Mond erwies sich als sehr ärgerlich, hat er doch eine Leuchtkraft, die selbst in nicht total lichtverschmutzten Gegenden wie Städten den Blick auf die Sterne verschleiert, die Temperaturen taten ihr Übriges. Trotzdem schnappte ich mir gestern Abend noch die Kamera mit dem lichtstärksten Objektiv, das ich habe, ging etwas die Flutmulde entlang bis zu einem Punkt, wo mir die künstlichen Lichtquellen am wenigsten störend vorkamen, baute mein Stativ auf, richtete die Kamera auf Beteigeuze aus und benutzte mein Handy samt Canon Camera Connect als Fernauslöser. Das Sternbild Orion ist nach rechts unten von der Mitte ausgerichtet. Ein Klick auf das Bild zeigt es in der vollen exportierten Auflösung von 2400 x 1600 px.

Für die technisch interessierten Betrachter: Das Bild habe ich mit 8″ bei f/2.5 und ISO 400 mit der Canon EOS 80D und dem Canon EF 50mm f/1.8 STM im MF aufgenommen.
img_0011

Der Gürtel wird aus den drei hellen Punkten, die auf ca. 80° unten rechts in der Ecke laufen, gebildet. Ich versuche ein ähnliches Bild zu machen, wenn wir wieder Neumond haben, also hoffen wir darauf, dass am 29. November wieder eine sternklare Nacht herrscht.